ALADIN Architekturlicht GmbH | Beleuchtungssysteme - Lichtplanung - Leuchten - LED-Lichttechnik - Fassadenbeleuchtung
 

 
NEU IM PROGRAMM: SPEKTRAL
• Individuell konfigurierbar
• Bis zu 113 Lumen pro Watt
• Vorschaltgerät und DMX integriert
SPEKTRAL: Der Spektrum-Strahler
Aufbauend auf der technischen Basis unserer bewährten Spektrum-Serie bestehen die Spektral-Leuchten im wesentlichen aus einem PU-beschichteten Aluminium-Gehäuse mit Haltebügel und einer Abdeckung aus ESG-Glas mit Design-Maske. Bestückt sind die Leuchten mit 9 oder 16 Power-LEDs und können je nach Ausführung über einen, zwei oder vier Kanäle angesteuert werden. Die Lichtfarben sind je nach Anforderungen frei wähl- und kombinierbar, neben verschiedenen weißen Lichtfarben sind auch LEDs in den Varianten in Rot, Grün oder Blau verfügbar. Die Spektral-Leuchten sind dimmbar und durch die integrierte Thermoschutz-
schaltung wird die Leistung der Leuchte im Falle von erhöhten Umgebungstemperaturen sanft gesenkt und die LEDs damit geschützt.
Je nach Einsatzbereich kann die Optik individuell gewählt werden, es stehen Smooth-Spot-, Flood- und Oval-Linsen zur Verfügung. 
> Link zum Produkt.
 
HAFENKOLONNADE BINGEN
Projektfertigstellung
Wegbeleuchtung im öffentlichen Raum auf kleinstmöglicher Fläche?
In der Beleuchtung des Fuß- und Radweges der Hafenkolonnade Bingen ist dies realisiert. In dem 5 cm breiten Pfosten der Balustrade ist auf 80 cm Höhe ein 2,5 cm breiter LED Strahler eingebaut, der den Weg 3 m und nach Richtlinie ausleuchtet. Möglich ist dies mit neuester High Power LED-Technik und maßgeschneiderten Reflektoren. 
> Link zum Thema.
 
ZIEHL-ABEGG, KÜNZELSAU
Projektfertigstellung
Bei der Ziehl-Abegg AG in Künzelsau wurde das neu gestaltete Gebäudeensemble der Hauptverwaltung mit LEDs ins richtige Licht gesetzt. Hierzu löste ALADIN verschiedene Beleuchtungsaufgaben, die gemeinsam als Gesamtkonzept die Neugestaltung bei Dunkelheit unterstreichen:
das alte Bestandsgebäude mit dem angrenzenden, circa 40 Meter hohem Turm und den prominenten Logos, sowie das im Mai 2008 eingeweihte Technologiezentrum InVent mit seiner blauen Glasfassade, dem weißen, transluzenten Kubus und dem übergroßen Namenszug.
Ziel der Beleuchtung des Technologiezentrums war es, den mit seiner blauen vorgelagerten Glasfassade auffallenden Neubau sowie den weißen, transluzenten Treppenhauskubus auch nachts in ihren Farben erstrahlen zu lassen. 
> Link zum Thema.